Der Uranus

Perihel(in AE) 18,324
Aphel(in AE) 20,078
Durchmesser(Äquator) 50.724 Km
Umlaufzeit etwa 84 Jahre
Masse 14,54 Mꚛ
Dichte 1,27 g/cm3
Hauptbestandteile Wasserstoff, Helium
Dauer eines Tages (Rotationsperiode) 17 St., 14 M., 24 S. (Erdenzeit)
Oberflächentemperatur -208°C
Anzahl der Monde 27

Der Uranus ist von der Sonne aus mit einer Entfernung von 2,9 Milliarden Kilometern der siebte Planet im Sonnensystem. Er wurde 1781 von Wilhelm Herschel entdeckt und ist nach dem griechischen und/oder römischen Himmelsgott Uranos benannt.
Der Durchmesser dieses Gasplaneten ist mit über 51.000 Kilometern etwa viermal so breit wie der Durchmesser der Erde, das Volumen ist etwa das 65-fache der Erde. Uranus ist unter günstigen Umständen mit bloßem Auge zu sehen. Uranus nimmt mit rund 14 Erdmassen in der Massenrangfolge der Planeten im Sonnensystem den vierten Platz nach Neptun ein. Das astronomische Symbol des Uranus ist dem Marssymbol ähnlich. Im Unterschied zu diesem hat der Kreis einen Zentralpunkt, und der Pfeil auf dem Kreis steht senkrecht. Ein anderes, hauptsächlich in der Astrologie verwendetes Uranussymbol ist . In diesem Falle spricht man vom Herschel-Planeten.

Bestandteile/Aufbau

Unter der dichten, gasförmigen Wasserstoff-Methan-Hülle besteht Uranus aus teilweise verflüssigten Gasen, Eis und einem kleinen Mineralgesteinskern. Die Gashülle geht über Kompression-Verfahren in eine „Kruste“ aus Wasserstoff und Helium über, die etwa 30 % des Planetenradius ausmacht. Die Masse dieser oberen Schicht macht im Vergleich etwa die 0,5- bis 1,5-fache Erdmasse. Der etwas dickere Mantel aus Wasser, Methan und Ammoniak hat die Konsistenz von Eis und beinhaltet den Großteil der Masse des Uranus. Diese dichte Flüssigkeit ist nebenbei elektrisch sehr leitfähig. Dieser Mantel umschließt einen kleinen, eventuell flüssigen Kern aus Silizium und Eisen mit einer der Erde vergleichbaren Masse. Dieser Aufbau ist mit dem des Neptun vergleichbar, unterscheidet sich aber deutlich von den Riesenplaneten Jupiter und Saturn. Diese haben anteilmäßig mehr Wasserstoff und weniger Helium und ihre Mäntel bestehen Großteils aus metallischem Wasserstoff. Die Kerne von Uranus und Neptun ähneln jenen von Jupiter und Saturn, jedoch fehlt die stark komprimierte Hülle aus Wasserstoff. Im Zentrum des Uranus wird ein Druck von rund acht Millionen bar bei einer Temperatur von etwa 5000 °C angenommen.

Monde

Der Uranus hat 27 reguläre Monde, darunter die fünf größten, die sogenannten Hauptmonde. Dies sind Miranda, Umbriel und Ariel, sowie die nach Figuren aus Shakespeare-Stück „Sommernachtstraum“ benannten Titania und Oberon, Königin und König des Feenreiches. Die restlichen Monde sind ebenfalls benannt nach Figuren aus Stücken von Shakespeare oder Alexander Pope, wie zum Beispiel Cupid, Puck, Juliet oder Ophelia.
Florian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑